Mutter Letizia Romolino



Am 2. August 1814 erreichte Maria Letizia in Begleitung von Oberst Campell den Hafen von Livorno, um ihren Sohn Napoleon in seinem Exil auf Elba zu treffen, der sie schon begrüßte, als sie in Portoferraio von Bord ging.

Maria Letizia Romolino bezog das nahegelegene Casa Vantini, das sich unweit der Palazzina dei Mulini befindet, wo sie den Großteil ihrer Tage verbrachte, indem sie oft die wichtigen Persönlichkeiten des Orts empfing und ihren kaiserlichen Sohn beherbergte, der es liebte, die Abende mit ihr zu verbringen.

Elba erinnerte sie an ihr Leben, das sie im heimischen Korsika verbracht hatte, wo ihre acht Kinder das Licht der Welt erblickten, die Umgebung war friedlich und ruhig und wurden nur von den Nachrichten, die sie aus Wien erreichten, unterbrochen.

Letizia bedachte diejenigen mit Wohltaten, die ihrem Sohn Akzeptanz und Ergebenheit demonstrierten, leistete den Soldaten, die in Frankreich verblieben waren und von den Autoritäten verfolgt wurden, Beihilfe und begrüßte die neuen Soldaten, die täglich vom nahegelegenen Korsika aus auf Elba ankamen, mit großzügigen Geschenken.

Donna Letizia wurde von der einheimischen Bevölkerung, die sie schätzte, geliebt, auch wenn sie aufgrund der prekären ökonomischen Situation des Kaisers gezwungen war, hin und wieder geizig zu sein und liberal bei den Entscheidungen über die Besteuerung der örtlichen Bevölkerung und am Ende selbst ihren wertvollen Schmuck verkaufte, um ihrem Sohn wirtschaftlich helfen zu können, dem längst nur noch wenige Ressourcen zur Verfügung standen.
Die Häuser von Letizia

Die Häuser von Letizia

Sie lebte in Portoferraio und zog für kurze Zeit nach Marciana.

Schnelle Anfrage

Elbaworld empfiehlt

da visitare
Was gibt es zu besuchen

In der Nähe gelegene Ortschaften und Attraktionen zum entdecken.

escursioni
Empfohlene Ausflüge

Entdecken Sie unglaublich schöne Ausflüge auf der Insel Elba.